Das sinnvolle Zubehör - verlängert die Fresszeit.

Wir haben seit 2003 mit dem Einsatz des engmaschigen MAXI-Heunetzes Erfahrung.
Es hat sich seitdem vielfach im praktischen Einsatz bewährt. 

Durch die verschiedenen Standardmaße und auch auf Anfrage die individuelle Maßanfertigung
ist es auch für Ihren Futterplatz die sinnvolle Ergänzung eine Barriere zwischen 
Pferd und Futter zu schaffen. Einfach online bestellen!

 

Optimal: Maschenweite 45mm
- für lange Fresszeit und Beschäftigung

Optimal: 3mm starkes, gezwirntes Garn
- für hohe Beanspruchung

Optimal: geknotetes Netz
- für lange Freude unter Praxisbedingungen

Das Wissenschaftszentrum Weihenstephan
für Ernährung, Landnutzung und Umwelt der 
TU München  bestätigt in seiner Untersuchung: 
"Mit engmaschigen Heunetzen kann bei gleicher Futtermenge die Fresszeit verlängert werden. Gleichzeitig verringert sich das Verletzungs- Risiko"     mehr...


Schnell individuell einsatzbereit!

Das engmaschige MAXI-Heunetz:

  • Maschenweite = optimal: 45mm

  • starkes Garn

  • physiologische Fresshaltung

  • durch die Verlängerung der Fresszeit wird der Entstehung von Zahnhaken und deren Folgekosten vorgebeugt

  • Einsparung von zertretenem Heu

  • robust und witterungsbeständig

  • Minimierung des Verletzungsrisiko
    durch enge Maschen (45mm) 

Neben Standardnetzen, erhalten Sie auch individuell für Ihre Bedürfnisse angefertigte Netze nach Ihren Vorstellungen im Netze-Konfigurator. 
Fast jedes Maß ist möglich. 
Engmaschige MAXI-Heunetze  sind seit Jahren im praktischen Einsatz!

Das MAXI-Heunetz besteht aus gezwirntem Garn. Die Maschen sind verknotet, was ggü. gestrickten Knoten einen deutlichen Zuwachs an Stabilität und Haltbarkeit ergibt.
Maschenbruchfestigkeit: > 100kg!


Weiter zur Bestellseite auf www.netzeshop.de
.

Wir bieten nicht nur Netze "von der Stange", sondern auch speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Hinweis zur Sicherheit: 

Bei entsprechend montierten Netzen ist das Unfallrisiko bei unbeschlagenen Pferden als gering einzuschätzen. 
Bei beschlagenen Pferden raten wir von der Verwendung von aufgehängten Heunetzen ab. Auch wenn wir seit 2003 keinerlei Hinweise auf Unfälle haben, besteht doch die Gefahr, dass sich ein Pferd mit einem Hufeisen im Netz verfängt. 
Der Einsatz von Heunetzen erfolgt auf eigene Gefahr.

Weiter zur Bestellseite auf www.netzeshop.de